Seite wird geladen
Gehe zum Hauptinhalt

Stärken Sie Ihr Employer Branding mit dem Swiss LGBTI-Label

Das Qualitätssiegel «Swiss LGBTI-Label» zeichnet Organisationen aus, die auf ein ganzheitliches Diversity & Inclusion Management setzen. Und das unabhängig von der Organisationsgrösse. Entdecken Sie hier Ihren Weg, das Swiss LGBTI-Label zu erwerben.

Das Swiss LGBTI-Label für grosse Organisationen und Bildungseinrichtungen ab 250 Mitarbeitenden

Erfolgreiche Schweizer Organisationen haben eines erkannt: Ein ganzheitliches Diversity & Inclusion Management (DIM) bringt Wettbewerbsvorteile im Kampf um gute und hochqualifizierte Mitarbeitende.

Wenn auch Sie Ihren Employer Brand stärken möchten, dann könnte das Swiss LGBTI-Label ein nächster Schritt dazu sein: Wir unterstützen Organisationen darin, ein ganzheitliches Diversity & Inclusion Management (DIM) aufzubauen. Und damit eine Kultur der Offenheit, Inklusion und Wertschätzung der Vielfalt und Einzigartigkeit jedes einzelnen Menschen.

Ihr interner Aufwand

Der interne Aufwand hängt davon ab, wie stark sich Ihre Organisation bereits mit dem Diversity & Inclusion Management beschäftigt hat. Die Gebühr für grosse Organisationen ab 250 Personen beträgt CHF 3000.-.

Mit unserem Schnelltest sehen Sie, wie weit Ihre Organisation bereits ist und wobei wir Sie beim Vergabeprozess noch unterstützen können. Auch vermitteln wir Ihnen bei Bedarf externe Beratungsangebote in Form eines Coachings oder Weiterbildungsangebots.

Zum Schnelltest

Ihre Vorteile

Eine aktuelle Studie der Berner Fachhochschule zeigt: Deutschschweizer Unternehmen berücksichtigen die Diversity-Dimension «sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität» noch zu wenig. Gerade mal jede dritte Organisation hat diese Diversity-Dimension im eigenen Betrieb verankert.

Sie sehen: Das Potenzial im Diversity & Inclusion Management ist noch sehr gross. Sichern Sie sich also Wettbewerbsvorteile und beantragen Sie das Swiss LGBTI-Label: info@lgbti-label.ch.

Mehr zur Studie

Mit dem Swiss LGBTI-Label haben Sie diese Vorteile sicher:

  • Stärkeres Employer Branding
  • Stärkere Wettbewerbsfähigkeit
  • Stärkeres Image
  • Stärkere Social Responsibility
  • Stärkerer Einfluss nach aussen
  • Stärkere Identifikation nach innen

Ihre Mitarbeitenden werden es Ihnen danken

Das Swiss LGBTI-Label sensibilisiert Mitarbeitende am Arbeitsplatz für eine bessere Akzeptanz und Inklusion von lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intergeschlechtlichen Kolleg*innen. Im Fragebogen für Bildungseinrichtungen werden Studierende als spezfische Interessengruppe berücksichtigt.

Ausserdem unterstützt das Label LGBTI-Mitarbeitenden dabei, sich am Arbeitslatz zu outen, anstatt sich zu verstecken. Das setzt viel Energie und Freude frei, die sie in die Arbeit und ins Team einbringen können. Ihre Mitarbeitenden werden es Ihnen in Form von Loyalität und Engagement danken.

So kommen Sie zum Swiss LGBTI-Label

Zum Swiss LGBTI-Label gelangen Sie in fünf Phasen. Dabei dürfen Sie auf die Kontaktstelle zählen, die Sie in jeder Phase professionell begleitet.

Daten Swiss LGBTI-Label 2022

Abschluss Selbstdeklaration: bis 25. März 2022
Sitzung Vergabekommission: Mai 2022
Label-Vergabe: 15. Juni 2022

+ + + + +

Swiss LGBTI-Label erwerben: Das alles braucht es dafür

Bevor Ihre Organisation das Swiss LGBTI-Label erlangt, überprüfen wir die Instrumente und Massnahmen, mit denen Ihre Organisation LGBTI-Menschen fördert und unterstützt. Dazu dient ein standardisierter Fragebogen, der die üblichen Betriebsprozesse des Qualitätsmanagements einer Organisation abfragt. 

Konkret reichen Sie uns Nachweisdokumente zu diesen Handlungsfeldern ein:

  1. Leitbild, Strategie und Jahresplanung 
  2. Konzeptentwicklungen, Massnahmen und Projekte 
  3. Führung und Organisation 
  4. Externe Kommunikation und Kooperation 
  5. Qualitätsmanagement 
  6. Personal 
    • 6.1 Personalpolitik 
    • 6.2 Personalrekrutierung, -betreuung und -förderung 
    • 6.3 Interne Information und Sensibilisierungsmassnahmen sowie Fort- und Weiterbildung
    • 6.4 Risiko- und Krisenmanagement 
  7. Gesetzliche Vorschriften, verbindliche Vorgaben und fachliche Empfehlungen 

Für Bildungseinrichtungen kommt eine erweiterte Version des Fragebogens zum Einsatz, die Studierende als spezifische Interessengruppe berücksichtigt.

Benötigen Sie weitere Informationen zum Swiss LGBTI-Label? Oder möchten Sie das Label beantragen?

Kontaktieren Sie uns!